FRISCHER WIND UND NEUE IDEEN


Dorffest in Hittfeld: Thorben Schmidt (r.) mit dem Bandgründer von Bornie and the Tritops


HITTFELD: THORBEN SCHMIDT


Einer, der in den vergangenen acht Jahren aus der Organisation des Hittfelder Dorffestes nicht wegzudenken war, ist Thorben Schmidt. Er organisierte unter anderem das Bühnenprogramm, sorgte für die Versteigerung der Fußball-Trikots und sorgte als Drummer und Sänger der beliebten Partyband „Oh Baby Reloaded“ wiederholt für musikalische Hochstimmung auf dem Fest. Jetzt will der organisationstalentierte Musiker eine Pause einlegen, was zweifellos für Bedauern bei vielen Besuchern und Fans sorgen wird, doch Schmidt geht mit einem weinenden und einem lachenden Auge. „Es war langsam mal an der Zeit zu sagen ok, ich mache mal eine Pause“, erklärt er und erinnert sich: „Der ehemalige Vorsitzende des Hittfelder Gewerbevereins, Manfred Schüler, sagte mal zu mir hey Thorben, du musst unbedingt mal ein Ehrenamt übernehmen. Und so kam ich zum Hittfelder Dorffest. Es war eine lustige Zeit, vor allem bei der Organisation des Bühnenprogramms mit den anderen Musikern wie Boerney und Tritops hatte ich immer viel Spaß. Das Dorffest ist meiner Meinung das beste Fest im Süden Hamburgs. Ich habe vor neun Jahren zu den Veranstaltern gesagt, dass man mal nach Hamburg schauen muss, wie die das machen – dort gibt es zum Beispiel die Ducksteinbühne. So habe ich angefangen, Bühnenpartner für Hittfeld zu suchen, die das Musikprogramm finanziell unterstützen. Das ist wichtig für die Qualität der Bühnenmusik, die von da an immer besser und beliebter wurde.“ Langweilig wird dem umtriebigen Multitalent Schmidt aber trotz der Pause vom Dorffest ganz sicher nicht. In seiner Freizeit beschäftigt der Weinkenner sich viel mit edlen Rebensäften und hat sogar einen Weinkühlschrank mit sechs Kältezonen zu Hause. Weinfreunden empfiehlt er den die Mitgliedscaft in einem Wein-Club: „Da bekommt man als Mitglied immer zwischen einer und drei Flaschen Wein nach Hause geschickt. Eine tolle Idee, um neue Weine für sich zu entdecken.“

Seit seinem fünften Lebensjahr ist Schmidt übrigens HSV-Fan. Und verrät uns, dass er eventuell sogar nochmal wie früher in HSV-Bettwäsche schlafen würde. „Aber nur, wenn sie Meister werden!“ Na dann viel Glück, alles Gute und Danke für viele großartige Jahre beim Hittfelder Dorffest!“

  • Instagram Nordheide
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon